• Familienfreizeit 2017
  • Familienfreizeit 2017
  • Kinder-Sommer 2017
  • Kinder-Sommer 2017
  • Pfingstzeltlager 2017
  • Pfingstzeltlager 2017
  • Mitarbeiter-Grundkurs 2017
  • Mitarbeiter-Grundkurs 2017
  • CVJM-Hockey Turnier 2017
  • CVJM-Hockey Turnier 2017
  • CVJM Vorstand 2017
  • Kinderherbstfreizeit 2017
  • Kinderherbstfreizeit 2017
  • Jugendfreizeit 2016
  • Jugendfreizeit 2016

CVJM-Alphabet

A wie Alle: Im CVJM sind alle willkommen, jeder kann Mitglied werden, unabhängig von Alter, Konfession oder Geschlecht.

 

B wie Bibel: die Bibel ist auch im CVJM das entscheidende und wichtige Glaubensdokument.

 

C wie christlich: Im CVJM tragen diejenigen Verantwortung, die sich zum christlichen Glauben bekennen.

 

D wie Dreieck: das Zeichen des CVJM ist das rote Dreieck mit schwarzem Balken. Die drei gleichen Seiten betonen die Bedeutung von Körper, Geist und Seele in allen Angeboten des CVJM.

 

E wie Evangelisch: auch wenn der CVJM an sich ökumenisch ist, hat er in Deutschland eine starke evangelische Verwurzelung.

 

F wie Frauen: seit Ende der 60er Jahre sind auch Frauen im CVJM, aus den Männern wurden Menschen.

 

G wie Gemeinde: Der CVJM ist keine Gemeinde, kommt aber fast immer zusammen mit einer Gemeinde vor, meist trägt er die Verantwortung für die Jugendarbeit in einer Gemeinde.

 

H wie Hofheim: es gab schon mal einen CVJM in Hofheim, lange vor unser Zeit. Wir sind froh, dass es ihn seit 2010 endlich wieder gibt.

 

I wie International: den CVJM gibt es nicht nur in Deutschland, sondern weltweit; über 45 Millionen Menschen in 125 Nationen gehören dazu. Damit ist der CVJM übrigens der größte christliche Jugendverband der Welt.

 

J wie Jung: auch wenn im CVJM alle willkommen sind, seit seiner Gründung konzentriert er sich auf junge Menschen.

 

K wie Kreisverband: so nennt man den Zusammenschluss mehrerer CVJM innerhalb einer kleineren Region. Bei uns ist es der Mainkreisverband, der das Gebiet von Offenbach, Vordertaunus und Wetterau umfasst und zur Zeit 10 Vereine umfasst.

 

L wie London: dort wurde der erste „richtige“ CVJM gegründet, und das schon 1844.

 

M wie Mitarbeiterschulung: ist im CVJM nicht nur wichtig, sondern auch besonders gut, finden zumindest die Teilnehmer des jährlichen Grundkurses.

 

N wie Naschereien: der CVJM hat eigene Haribo-Dreiecke, zum Probieren einfach mal beim Jugendrefenten im Büro vorbeikommen.

 

O wie schön: ist es nicht nur in Panama, sondern auch im CVJM.

 

P wie Pariser Basis: So heißt das Gründungsdokument des CVJM Weltbundes von 1855, das heute immer noch Gültigkeit besitzt.

 

Q wie Querbalken: Auch wenn in allen Ländern das Dreieck (manchmal leicht abgewandelt) das Symbol des CVJM ist, im Querbalken steht meist die Abkürzung in Landessprache.

 

R wie Rucksäcke: und vieles andere mit dem Dreieck drauf kann man als Merchandising-Artikel im CVJM-Shop kaufen.

 

S wie Sport: Ist im CVJM auch oft ein Bestandteil, schließlich kommen Sportarten wie Basketball und Volleyball auch aus dem CVJM. Bei uns spielen wir übrigens CVJM-Hockey, was auch als Floorball bekannt ist.

 

T wie Tischkicker: zu jedem CVJM gehört auch ein Tischkicker, findet zumindest unser Jugendreferent.

 

U wie Unsinn: machen wir im CVJM auch.

 

V wie Vorstand: Wie in jedem Verein trägt auch im CVJM der ehrenamtliche Vorstand die Verantwortung und entscheidet alle wichtigen Fragen.

 

W wie Westbund: so heißt der Dachverband für alle CVJM in Hessen, NRW, Saarland, großen Teilen von Rheinland-Pfalz und einem kleinen Teil Niedersachsens.

 

X wie Xtrem gut: finden unsere zahlreichen Mitglieder die Arbeit des CVJM in Hofheim.

 

Y wie YMCA: so heißt der CVJM in den englischsprachigen Ländern.

 

Z wie Zeltlager: Zeltlager und Freizeiten sind auch im CVJM ganz wesentliche Bestandteile der Jugendarbeit.